Kategorien-Archiv: Terror

Islamischer Staat: Schweizer
Medien stellen sich blind

Der Islamische Staat (IS) hinterlässt eine Spur des Grauens. Wie damit seitens der Presse umgegangen werden soll, ist sicher nicht einfach zu beantworten. Was Schweizer Medien bieten, ist allerdings meist unterirdisch, die (gewollte?) Naivität, die uns entgegenschlägt, schwer zu ertragen. Jüngstes Beispiel: Der Kommentar von Christof Münger, Co-Leiter International beim «TagesAnzeiger», vom vorletzten Samstag. Er […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Politik | Kommentieren

Ich bin viele Andere

Auch ich bin ein bisschen Charlie. Ich bin aber vor allem die Muslime, die unter Vorurteilen leiden. Ich bin die Zivilisten, die westliche Angriffskriege mit ihrem Leben bezahlen. Ich bin die Flüchtlinge, die ein hoffnungsloses Dasein fristen. Auch ich bin ein bisschen Charlie. Ich bin aber vor allem die Wahrheit, die das erste Opfer von […]
Veröffentlicht in Gesellschaft, Menschenrechte, Politik | 1 Kommentar

Folter ist immer sinnlos! – Immer?

Die Folterpraxis der CIA sorgt für Empörung, natürlich auch bei uns. Alle relevanten Medien (ausser der NZZ) verurteilen die «erweiterten Befragungsmethoden» des US-Geheimdiensts scharf. Sie stellen fest: Folter liegt nicht drin und führt nie zu brauchbaren Ergebnissen. Dabei kommt sogar zur Sprache, dass ein gewisser Khalid Sheik Mohammed wiederholt sogenanntem Waterboarding ausgesetzt wurde. Es kommt […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Menschenrechte | Kommentieren

Markus Spillmann hat den Rechtsstaat
aus den Augen verloren

Terror ist immer auch eine Kommunikationsstrategie … … schreibt NZZ-Chefredaktor Markus Spillmann in seinem Kommentar zum IS. Das stimmt – eine Kommunikationsstrategie, die ihre Wirkung nicht verfehlt. Ebenso, wie 13 Jahre Krieg gegen den Terror deutliche Spuren hinterlassen haben – bei Journalisten wie Markus Spillmann: In der Tat kann man es als ebenso feige bezeichnen, […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Menschenrechte, Politik | Getagged | Kommentieren

«The iphone 6 of wars»

Must see: Zwei Episoden aus Jon Stewarts «Daily Show» zum Kampf gegen den IS. The Big Bang Area The Next Big Terrorist Threat
Veröffentlicht in Medienkritik, Politik | Getagged , | Kommentieren

Krieg – Wirtschaftspolitik
der drastischen Art

Wer sich in der Berichterstattung zur Ukraine-Krise und zum Kampf gegen den IS umschaut, findet – einige fundierte Beiträge ausgenommen – vor allem einseitigen Nonsense, Kriegstreiberei und Verschwörungstheorien. Doch egal ob ausgewogen oder tendenziös, ein wichtiger Aspekt der Konflikte geht meist vergessen: wirtschaftliche Interessen.
Veröffentlicht in Medienkritik, Menschenrechte, Politik | Getagged , , | 2 Kommentare

«Bis an die Schwelle des Todes»

Apropos Empörung: Wie wärs, wenn wir uns zur Abwechslung ein bisschen darüber aufregen würden? Verhöre nach 9/11: CIA folterte «bis an die Schwelle des Todes»
Veröffentlicht in Allgemein, Medienkritik, Menschenrechte, Politik | Kommentieren

Das Zauberwort: Empörung

Isabelle Daniel von oe24.at postete am 5. September den folgenden Tweet: Wie mies kann man sein? Al Jazeera Arabic – millionenpublikum – berichtet in Paranoia Beitrag Foley habe „theatralische Pose gespielt“. Worauf das grosse Schulterklopfen losging – zustimmende Kommentare, Retweets usw. Wohlgemerkt: Die IS-Enthauptungsvideos sind erst ein paar Tage alt, auf ihre Echtheit geprüft haben […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Menschenrechte, Politik | Kommentieren

Patrik Müller versteht
den Unterschied nicht

«Wo bleiben die Demonstrationen gegen Islamisten?» fragt Patrik Müller, Chefredaktor der Schweiz am Sonntag. Schnell wird klar: Es geht gegen jene, denen die Ereignisse in Gaza Sorgen machen, gegen jene, die gegen das Blutbad demonstriert haben.
Veröffentlicht in Allgemein, Medienkritik, Politik | Getagged , | Kommentieren

«Ist es so erstaunlich?»

Zwei lesenswerte Texte zum Nahost-Konflikt, von Rolf Verleger in der Frankfurter Rundschau und von Claudia Kühner im Tages-Anzeiger.
Veröffentlicht in Medien, Politik | Getagged , | Kommentieren