Kategorien-Archiv: Terror

Sandro Brotz wird persönlich

«Rundschau»-Moderator Sandro Brotz äussert sich auf Facebook zur Kritik an seiner Syrien/Assad-Sendung. Und wird persönlich. Über mich schreibt er: Ein Tiefflieger war hingegen Stefan Schaer, der sonst gerne die offizielle 9/11-Theorie in Zweifel stellt, und für Infosperber den syrischen Machthaber lobte („Er tat dies selbstsicher überzeugend“) und den kleinen Schweizer runtermachte („während Brotz einen überforderten […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Politik | Getagged | 3 Kommentare

«Rundschau»: SRF-Propaganda
versus Assad-Propaganda

SRF fällt seit Längerem durch einseitige Berichterstattung auf, wenn es um Konflikte mit NATO/US-Beteiligung geht. Das ist nicht nur ein persönliches Gefühl, sondern der Eindruck vieler Zuschauer. Zudem ist die Einseitigkeit anhand von vier Sendungen wissenschaftlich belegt. Viele dürften deshalb dem Interview von «Rundschau»-Moderator Sandro Brotz mit dem syrischen Machthaber Bashar al-Assad wenig optimistisch entgegengesehen […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Politik | Getagged | 4 Kommentare

9/11: Gefangen im Meinungskorridor

25 Jahre Internet haben deutliche Spuren hinterlassen ­– auch bezüglich Diskussionskultur. Der Korridor der erlaubten Meinungen wird enger und enger, insbesondere bei Medienschaffenden. Ganz besonders spürbar ist das im Diskurs um 9/11.
Veröffentlicht in Gesellschaft, Medienkritik, Politik | 2 Kommentare

Constantin Seibt: deprimierend normal

Constantin Seibt zu lesen, ist stets ein Vergnügen, stets lehrreich. Seibt ist mehr als ein hervorragender Schreiber, er bringt Probleme auf den Punkt, er findet überraschende Ansätze, er erzählt seine Geschichten anders als alle Anderen. Gerade weil Seibt eigentlich so gut ist, ist sein Text über US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton so erschreckend, so deprimierend und so […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Menschenrechte, Politik | Getagged | Kommentieren

Monsieur le Président,
je vous fais une lettre

C’est bien évident, Monsieur le Président, Sie fühlen sich gut. Die tödlichen Schüsse in Paris und Ihre salbungsvollen Reden haben Frankreich ein Erweckungserlebnis beschert – vive la Grande Nation. On a compris, Monsieur le Président, Sie wollen den Krieg – à tout prix. Und Sie holen sie alle ins Boot. Alle, die gerade noch geschworen […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Menschenrechte, Politik | Kommentieren

Déjà-vu in Paris

Eine Woche ist seit den Anschlägen in Paris vergangen. Und bereits lässt sich sagen: Ein Déjà-vu reiht sich an das andere … Es gibt Vorwarnungen, die unbeachtet bleiben (1, 2). Unmittelbar vor den Anschlägen üben die Sicherheitsdienste ziemlich genau das, was nachher passiert (1, 2, 3) Die Attentäter platzieren Hinweise, die die Ermittler direkt zu […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Politik | Kommentieren

Selektive Empathie und Kriegstreiberei

Peter Ustinov hat gesagt:  «Ich sehe keinen Unterschied zwischen Krieg und Terrorismus. Terrorismus ist der Krieg der Armen, Krieg der Terrorismus der Reichen.» Weise Worte. Jetzt, fünf Tage nach den Anschlägen in Paris, lässt sich sagen: Das sehen die meisten Europäer anders – ganz anders. Auch Bundesrat Didier Burkhalter. Im Interview mit dem Blick sagt […]
Veröffentlicht in Allgemein, Medienkritik, Menschenrechte, Politik | Getagged , , , | 1 Kommentar

Peter Hosslis Märchenstunde

Samstagmorgen, ich klicke auf die «Blick»-App und staune. Da steht, notabene als eine der Hauptschlagzeilen: Clinton-Affäre, 9/11, Bushs Krieg, Obamas Rückzug, Islamischer Staat – oder warum es zur Flüchtlingskrise kam: Monica Lewinsky ist schuld Der Lead von Autor Peter Hossli stimmt mich erwartungsfroh: Um die Gegenwart zu verstehen, muss man die Vergangenheit kennen. Die aktuelle […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Politik | Getagged | Kommentieren

«Wer den Ursachen der aktuellen Flüchtlingsströme auf den Grund gehen will, muss 9/11 und die Folgen verstehen»

Der 14. Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 hat in den Schweizer Medien wenig Spuren hinterlassen. Immerhin: Fabien Feissli von «Le Matin» hat mit mir und anderen Kritikern der offiziellen Version gesprochen und daraus einen Text gemacht, der zwar nicht in die Tiefe geht, aber sachlich ist und auf die üblichen Diffamierungen verzichtet (PDF, […]
Veröffentlicht in Medien, Politik | Getagged | 8 Kommentare

Islamischer Staat: Schweizer
Medien stellen sich blind

Der Islamische Staat (IS) hinterlässt eine Spur des Grauens. Wie damit seitens der Presse umgegangen werden soll, ist sicher nicht einfach zu beantworten. Was Schweizer Medien bieten, ist allerdings meist unterirdisch, die (gewollte?) Naivität, die uns entgegenschlägt, schwer zu ertragen. Jüngstes Beispiel: Der Kommentar von Christof Münger, Co-Leiter International beim «TagesAnzeiger», vom vorletzten Samstag. Er […]
Veröffentlicht in Medienkritik, Politik | Kommentieren